• Negro

Seit 1670 bewirtschaftet die Familie Negro Weinberge in den Hügeln des Roero und bemüht sich somit auch diese wunderschöne Ecke des Piemont aufzuwerten die ihre Weine vor allem den namhaften autochthonen Rebsorten wie den weißen Sorten Favorita und Arneis oder den roten Sorten Nebbiolo, Barbera, Bonarda, Dolcetto und Brachetto.Heutzutage bewirtschaftet die Familie fast 60 Hektar Weinberge, verteilt auf die ehemalige Cascina Pardaudin in Monteu Roero, die Cascina San Vittore in Canale und Basarin in Neive.Die Weinberge sind sehr gut exponiert und liegen auf alluvialem Kalkschwemmland welches sich von Hügel zu Hügel ändern kann. Von den verschiedene Böden und Mikroklimas stammen sehr klare und charaktervolle Weine.In der Vergangenheit haben diese Weine schon zahlreiche Preise gewonnen. Dafür arbeiten Giovanni Negro und seine Kinder Gabriele, zuständig für den Weinbau, Angelo der Oenologe, Emanuela, zuständig für den Export, sowie Giuseppe der Verkaufsleiter.